03 88 57 08 42 | contact@musee-valleedeville.com

Le musée est : Fermé

Die Kucha Kammer

Audioguide DE

Dieser Raum, der durch ein halbes Fenster erhellt wird, diente als Abstellraum für die Küche im Obergeschoss. Er war durch eine Tür in der Trennwand* mit dem Heuboden* verbunden. Früher wurde hier das Getreide in drei großen Truhen gelagert, die die einzige Einrichtung darstellten.

Hier können Sie eine reiche geologische, mineralogische und paläontologische Sammlung bewundern.

Die Tischvitrinen zeigen eine Mineraliensammlung aus dem Vallée de Villé und die Wandvitrinen eine reiche Sammlung von Fossilien aus dem Karbon* und Perm* von Albé und Lalaye.

Der außergewöhnliche geologische Reichtum des Val de Villé hat seinen Ursprung im Zusammenbruch der Rheinebene. Unser Tal ist tatsächlich durch dieses Absinken entstanden, was seine sehr große Breite erklärt.

Wir gehen zurück in die Küche und gewinnen die Stuba Kammer von oben.

*Fenil: Raum, in dem das Heu aufbewahrt wird.
*refend: tragende Innenwand
*Karbon: von – 360 bis – 295 Millionen Jahren, Periode des Primärzeitalters *Perm: von – 295 bis – 245 Millionen Jahren, letzte Periode des Primärzeitalters