03 88 57 08 42 | contact@musee-valleedeville.com

Le musée est : Fermé

Die Küche oder „Kücha“

Audioguide DE

Dieses geräumige Zimmer war früher der Lebensraum des Hauses, da es Wasser und Feuer hatte.

Unter dem Fenster befindet sich das Spülbecken, aus dem das Wasser direkt auf die Strasse abläuft.

Neben der Wand sieht man den Kochherd mit einem Kaminmantel aus Strohlehm. Aus Sicherheitsgründen wurde rings um dem Kochherd eine Trennwand aus Stein gemauert. Nur in der Küche gab es Feuer; so wurde auch der Heizofen, der den Wohnraum wärmte, aus der Küche befeuert.

Das Heizsystem dieses Hauses war einmalig : wir finden nebeneinander : Heizung mit Gussplatte (Gussplatte in der Mauer eingefasst, wärmt durch Strahlung) aus Lothringen, sowie die Mündung eines elsässischen Ofens mit Platte (der sich in der Stub befindet).

Neben der Küche sieht man durch das Fenster ein kleines niedriges Zimmer, das als Speise-Schrank (Kammer) diente (Kücha-Kammerle)

Wir treten in die Stuba Kammer.